Das neue Boot! Und wie eine kleine Spendenaktion zum grossen Erfolg wurde.

29.01.2018

Aus dem Plan eines Bekannten, nach Zanzibar zu reisen, entstand spontan die Idee einer kleinen Spendenaktion. Und sie wurde zu einem grossen Erfolg!

Kuchenaktion Zürich Versicherung

Mit ihrer Kuchenverkaufsaktion vor Weihnachten hat eine Crew von Freiwilligen der Zürich Versicherung mit Unterstützung der Zurich Foundation rund 10'000 CHF für uns gesammelt. Alles ohne unser Wissen. Umso grösser war dann unsere Überraschung und Freude!

Das gesamte marinecultures-Team bedankt sich herzlich für das tolle Engagement und die Grosszügigkeit der vielen unbekannten Spender/innen!

Ähnlich sind wir auch beim Start des Fundraisings für unser neues Boot tatkräftig unterstützt worden. Beim Besuch unserer Schwammfarmen hat sich der Gastro-Consultant Jürg Landert 2016 kurzerhand entschlossen, verschiedene ihm bekannte Manager von ein paar erfolgreichen Schweizer Firmen anzuschreiben. Schon bald darauf war mit 6'800 CHF der Grundstock für das dringend benötigte neue Boot gelegt. Weitere kleinere und grössere private Spenden folgten. Und nachdem Ende 2017 die Leopold Bachmann Stiftung sowie unser Partner coralreefcare.com die Spenden grosszügig aufstockten, war es dann endlich soweit.

Nasir clapping her hands

Vielen tausend Dank an: Jürg Landert, Bianchi AG, SV Group AG, ZfV, Compass Group AG, Eldora AG, Two Spice AG, Regula Curti, Leira Pito, Father Silvio, Leopold Bachman Stiftung, Blue Oyster Hotel Jambiani, Jan Eggert und coralreefcare.com

mc team

Es war nicht einfach, auf Zanzibar ein geeignetes Boot zu finden, das bezahlbar und für unsere speziellen Anforderungen geeignet ist. Wir mussten lange suchen. Nun sind wir alle happy mit unserer Errungenschaft. Mit ihr und den beiden neuen Yamaha-Viertaktmotoren können wir unsere Ideen und Pläne endlich umsetzen. Unter anderem können wir nun beim Korallen Riff Monitoring und beim Wiederaufforstungsprojekt richtig Gas geben. Auch können wir nun endlich Fahrten ans Aussenriff und weiter hinaus in den indischen Ozean unternehmen. Mit dem grösseren Boot bekommen unseren Schwammfarmerinnen zudem die Möglichkeit, selber Setzlinge für ihre Farmen zu produzieren. Schnorchler reichen ihnen Schwämme aus dem Brutstock ins Boot hoch und die Arbeiten können an Deck in einem Salzwasserbecken stattfinden. So sparen wir Zeit und Kosten für Pressluft.

Wer von euch hat die nächste tolle Fundraisingidee?

<< zurück